Klarheit. Kommunikation.
 

Klärung

Was ist ein Konflikt?



Zunächst beruht jede Art von Konflikt auf unterschiedlichen Sichtweisen auf ein Thema. Das ist zunächst noch kein Konflikt. Ein Konflikt entsteht oft erst, wenn eine Konfliktpartei nur ihre Sicht auf ein Thema sieht – oder sehen will. Ein Konflikt ist nicht selten ein Konkurrenzkampf von Perspektiven auf ein Thema. Solange die Sicht der jeweils anderen Partei keine angemessene Würdigung erfährt, bleibt es beim Konflikt der schließlich das Zusammenleben oder -arbeiten beeinträchtigt.

Wie kann ein Konflikt gelöst werden?

Oft besteht ein Konflikt fort, weil die Konfliktparteien die jeweils andere Perspektive gar nicht genau kennen oder verstehen. Ich biete die Möglichkeit, Konflikte aus unterschiedlichen Blickwinkeln wahrzunehmen, ohne dabei Partei für eine der Seiten zu ergreifen. Zentrales Anliegen ist hierbei, den Konflikt und dessen unterschiedliche Facetten ganz zu verstehen. Erst aus dieser Allparteilichkeit heraus können wir mögliche Lösungen für den Konflikt betrachten. Dies geschieht durch Klarheit in der Kommunikation.

Klärungshilfe ist ein Mediationsformat für Konfliktsituationen zwischen Menschen. Hierbei wird auch der emotionale Hintergrund des Konflikts in den Blick genommen. So werden die beteiligten Parteien in die Lage versetzt, selbst Lösungen für den Konflikt zu finden.

Mehr Informationen zur Klärungshilfe finden Sie hier.



Der Ablauf

Im ersten Schritt nehmen Sie Kontakt zu mir auf und ich beantworte Fragen zum Ablauf der Klärungshilfe.



Im zweiten Schritt planen wir ein Treffen mit den Konfliktparteien. Bei einer zwei-Personen Klärung benötigen wir einen Zeithorizont von 4-5 Stunden.


Wir treffen uns zur Klärung des Konflikts. Dies kann auch online erfolgen. Die Grundidee der Klärungshilfe ist: "Vergangenheit verstehen, Gegenwart klären, Zukunft planen" (Christoph Thomann)



Nach dem Treffen kontaktiere ich Sie nach ein paar Wochen noch einmal zur Rückschau.